Flickr mit 1TB Speicher – größr, unglaublichr & immr

Flickr ist seit heute größer, unglaublicher und von wo auch immer erreichbar. Letzteres war es auch schon vor der Design Änderung und den neuen Features mit denen man Flickr nun nutzen darf. Eines ist damit auf jeden Fall sicher, 1 Terabyte Online Speicher bekommt man sonst nirgendwo geschenkt. Erst kürzlich haben wir uns Gedanken über eine professionelle Speicher Lösung für unsere Fotos gemacht. Der große Nachteil dabei: wer als Amateur Fotograf auf ein lokales NAS und zusätzlichen Speicher in der Cloud setzt, der zahlt ordentlich für diese halbwegs sichere Backup Lösung. Mit 1 TB Speicherplatz bei Flickr löst sich somit ein Teil der Backup Frage auf und auch der Rest überzeugt auf den ersten Blick.

Seit Flickr im Jahr 2005 gekauft wurde, gab es an dem Dienst keine nennenswerten Änderungen durch Yahoo!. Der Dienst hat nun ein komplettes Facelift bekommen und entspricht nun wieder dem, was man sich von einem Web 2. Service erwartet. Der Home Bildschirm stellt nun einen endlosen Feed der letzten Fotos in chronologischer Reihenfolge dar. Dabei handelt es sich nicht wie zuvor im verkleinerte Bilder, sondern Flickr setzt nun auf große, nicht zugeschnittene Bilder von deinen Freunden. Für die Interaktion soll eine direkte Kommentar und Teilen Funktion im Stream sorgen und die Bindung unter den Fotografen erhöhen.

Das eigene Profil wurde ebenfalls aufgepeppt und ähnlich wie bei Facebook, Twitter oder Google+ kann man nun auch auf Flickr ein eigenes Cover Image aus seinem Stream aussuchen oder eine neues Bild hochladen. Der Fotostream selbst erinnert aus eine Mischkulanz von 500px und Pinterest. Die Bildergrößen wechseln sich unregelmäßig ab und ergeben im Gesamten eine Art Mosaik der eigenen Bilder. Das Feeling beim Scrollen durch den Stream erinnert nun weit mehr ans Surfen auf einer Website aus dem Jahr 2013, als wie zuvor aus den frühen 2000er Jahren.

Flickr bietet jetzt als neues Feature satte 1 TB Speicherkapazität kostenlos für seine Nutzer an. Es können Bilder mit bis zu 200MB Größe hochgeladen werden und damit die beste Qualität sicher gestellt werden. Vergleicht man diesen Speicher mit den 20GB des Nikon Imagespace, erscheint einem das Volumen als recht lächerlich. Trotz diesem riesigen Vorsprung unter den kostenlosen Cloudspeicher Anbietern, bietet Flickr auch ein Upgrade auf 2 Terabyte für rund $ 500,- pro Jahr seinen Nutzern an. Dieser Speicher kann, wie auch in der kostenlosen Variante, für Fotos und Videos genutzt werden.

Bisher gab es als Einnahmequelle für Flickr, den Pro Account für $ 25 pro Jahr. Dieser hatte als große Bezahl-Features eine eigene Statistik, keine Werbung im Account und einen unbegrenzten Foto- und Videoupload. Mit dem neuen Flickr Features haben Free und Pro Anwender nun beinahe die gleichen Funktionen. Der einzige Unterschied besteht in der enthaltenen Werbung bei Free Accounts. Seit dem 20.5.2013 werden auch keine neuen Pro Abonnements mehr angenommen. Lediglich bestehende Pro User haben die Möglichkeit für weitere $ 49,99 pro Jahr die Werbeanzeigen aus ihrem Account zu verbannen.

 

Kommentar schreiben